Kategorie-Archiv: Prozessbeobachtung

Aufruf zur Prozessbeobachtung

 

logo-rotehilfe1+++ Repres­sion nach Pro­tes­ten gegen Nazi­auf­marsch: Frei­bur­ger Anti­fa­schist am 21.Mai in Göp­pin­gen vor Gericht +++ Gemein­same Anreise ab Frei­burg +++ Unter­stützt die Solierklärung +++ 

Am 12. Okto­ber 2013 folg­ten Frei­bur­ger Anti­fa­schis­tin­nen und Anti­fa­schis­ten dem Auf­ruf des Göp­pin­ger Bünd­nis­ses „Nazis Stop­pen“ um gemein­sam mit vie­len ande­ren den ange­kün­dig­ten Auf­marsch der „Auto­no­men Natio­na­lis­ten Göp­pin­gen“ zu ver­hin­dern. Auf den Auf­marsch mobi­li­sier­ten die Faschis­ten süd­deutsch­land­weit.
Die „AN Göp­pin­gen“ soll mitt­ler­weile als kri­mi­nelle Ver­ei­ni­gung ver­bo­ten wer­den.
Weiterlesen

Aufruf zur Antifaschistischen Prozessbeobachtung

108024

Am 25. März findet um 14:00 Uhr vor dem Amtgericht Göppingen ein Prozess gegen einen Antifaschisten statt der sich an den Gegenprotesten zum Naziaufmarsch am 06. Oktober 2012 beteiligte. Der Nazi-Gegner wurde in der Friedrichstraße von Zivilpolizisten mit dem Auto angefahren und mehrere Meter auf der Motorhaube mitgeschleift. Nun wird dem Angeklagten Sachbeschädigung und Nötigung seitens der Justiz vorgeworfen.

Dazu Tim Schmidt, ein Sprecher des Bündnisses NAZIS STOPPEN: „Nach dem gewaltsamen Vorgehen der Polizei gegen AntifaschistInnen in den letzten Jahren versucht die Staatsanwaltschaft nun die Opfer von Polizeigewalt zu Tätern zu machen und klagt einen jungen Mann an, der Polizisten angeblich dazu genötigt habe ihn anzufahren und wirft diesem vor dadurch das Polizeiauto beschädigt zu haben.“ zudem fügt er hinzu „Wir dürfen uns durch solche Angriffe der Justiz nicht einschüchtern lassen, sondern müssen solidarisch zusammen stehen und weiterhin aktiv gegen Nazis vorgehen.“

Unterstützt den Angeklagten und kommt zur Prozessbeobachtung!
Solidarität ist eine Waffe!

Termin:
Dienstag, 25. März | 14:00 Uhr
Amtsgericht Göppingen (Pfarrstraße 25, 73033 Göppingen)